Kurzbiographie von Dr. Alain Nkoyock

Dr. Alain Nkoyock ist Vorsitzender der Organisation Nkom (welche die Entwicklung kamerunischer Dörfer unterstützt) und Gründer von Think Tank CABAC (welche die Verwendung von Humankapital aus der Diaspora in die Entwicklung Afrikas fördert).

Dr. Nkoyock arbeitet seit 17 Jahren erfolgreich für die Vereinten Nationen als:

–   Leiter der IT-Systeme der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Afrika (ECA) in Zentralafrika

–   IT Regionalkoordinator subregionaler Büros der ECA in Afrika

–   Technischer Leiter des Projekts der Europäischen Union mit dem Ziel die Regierung Nigerias bei der Bekämpfung von Korruption, Geldwäsche und Terrorismus zu unterstützen

–   IT-Chef und Leiter von Projekten hinsichtlich technischer Unterstützung der Mitgliedstaaten im Rahmen der Bekämpfung von Korruption, Drogen, Geldwäsche und Terrorismus im Büro der Vereinten Nationen in Wien und im Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung

–   Co-Präsident der Architecture Review Board des Sekretariats der Vereinten Nationen zuständig für die Entwicklung einer Roadmap in einem Zeitraum von fünf Jahren (2013-2018).

Alain Nkoyock hat einen Doktortitel in Management von der Universität Phoenix (Arizona, USA), einen Master in Informatik und einen Bachelor in Mathematik. Er ist Autor und Koautor mehrerer Modelle und technologischer Rahmenbedingungen in den Bereichen der Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität; vieler technischer Berichte über die Verwendung von Technologien für die Entwicklung; und sieben Bücher in den Bereichen Regierung, Entwicklung, regionale Integration, den Einsatz von Technologien in Afrikas Wahlsystemen, Diaspora und Entwicklung sowie Informationstechnologien für die Entwicklung.

Dr. Nkoyock veröffentlicht regelmäßig Kolumnen in verschiedenen internationalen Zeitungen. Er ist Mitglied mehrere wissenschaftlicher Netzwerke und Gutachter zahlreicher Fachzeitschriften und internationaler Konferenzen. Des Weiteren ist er Dozent an verschiedenen Universitäten und wird oft von nationalen und internationalen Medien eingeladen.

Seine Kolumnen stehen in seinem Blog und auf seiner Website zur Verfügung (blog.nkoyock.net and nkoyock.net).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *